Gruppenausstellung

,animal‘

Mensch und Tier sind auf unserem Planeten seit jeher als Lebewesen eng miteinander verbunden. Das bezeugen die frühen Mischwesen der griechischen Mythologie. Weit vorher, vermutlich vor 30000 Jahren, entstanden bereits die ersten sensationellen Tierzeichnungen von Menschenhand in den Höhlen von Lascaux. Von der Prähistorie bis zur aktuellen Kunstgeschichte geben umfassende Darstellungen und Interpretationen über die jeweilige kulturell bedingte Symbiose Aufschluss. Ob als Fabelwesen oder als Angst einflößende Kreaturen, als menschliche Begleiter, Maskottchen oder beschützende Artgenossen….alles ist und war mit dem Tier in der Kunst möglich.

In Malerei, Zeichnung, Skulptur, Film oder Performance.

Mit der Ausstellung ‚animal‘ geht der Künstler und Kurator Sandip Shah der Frage nach, ob und wie sich die Sichtweisen auf das Tier verändert haben. Dazu hat er rund 50 Künstlerinnen und Künstler eingeladen. Die lange Namensliste verspricht ein spannendes Spektrum. Jeder ist mit 1-3 Arbeiten vertreten. Es wird tierisch voll werden in allen Räumen der bewohnten Kunstinstallation in Frankfurt-Sachsenhausen. 

Was muß 2019  anders definiert werden, seit der nährenden Wölfin aus dem antiken Rom, dem Hasen von Dürer oder dem mystisch aufgeladenen Kojoten in der Beuys-Aktion von 1974?

Fast alle AusstellerInnen leben in städtischen Regionen, dort, wo sich die Wertschätzung gegenüber den lebendigen Kreaturen massiv gewandelt hat. Die Zahl der in der Wohnung gehaltenen Heimtiere wächst, Wildtiere werden ausgerottet und das alte Hausschwein hat zum Verzehr bald ausgedient.
Wie geht man mit den widersprüchlichen Aspekten um?
Sandip Shah, der selbst Halter einer Schildkröte ist, stellt die ‚animalische Kunstschau’ unter das Motto: Wir lieben sie, wir töten sie, wir pflegen sie, wir hegen sie, wir züchten sie, wir vernichten sie, wir nutzen sie, wir schützen sie, wir essen sie, wir quälen sie….
Und das ist das Highlight.

Alle KünstlerInnen nehmen mit ihren Exponaten am großen b.k.i Sonder Wettbewerb teil.
Der Gewinner erhält die goldene Kröte und eine Einzelausstellung.
Große Preisverleihung zur Finissage!

 

Ausstellung animal

 
 

mit:
Sascha Boldt
Thomas Draschan
Nicolaj Dudek
Nils Ebert
Natalie Goller
Thomas Hartmann
Kurt Wilhelm Hofmann
Martin Holzschuh
Géza Kovács
Dirk Krecker
Eike Laeuen
Jens Lehmann
Xue Liu
Ruth Luxenhofer
Charlotte Malcom-Smith
Sandra Mann
Corinna Mayer
Werner Neuwirth
Hans Petri
Hannes Pohle
Beatrix Pohle-Stiehl
Andreas Rohrbach
Lionel Röhrscheid
Edwin Schäfer
Vroni Schwegler
Sandip Shah
Eun-Joo Shin
Hans Peter Stark
Helge Bomber Steinmann
Maria Stiehl
Sven Tadic
Katrin Trost
Oliver Tüchsen
Herbert Warmuth
Eva Weingärtner
Albrecht Wild
Günter Zehetner
Elena Zenaro
Sabine Zimmermann

 

Eröffnung: Freitag 17. Mai 2019 um 19 Uhr
Ausstellungsdauer: 17. Mai bis 7. Juli 2019
Öffnungszeit: donnerstags und sonntags 15-19 Uhr
Finissage: Sonntag 07.Mai2019 ab 15.00 Uhr, Preisverleihung ‚Die goldene Kröte’ um 20 Uhr

b.K.i. bewohnte Kunstinstallation
Seehofstrasse 8a, 60594 Frankfurt am Main 
Tel.: 069 66113077 E-mail: b.k.i@web.de