Aktuell

SafeHouse

Quarantäne Gespräche

Das Herzstück der Ausstellungsfläche ist ein verglaster Securityroom. Eine voll eingerichtete Hightech-Zelle mit Schaltzentrale, in der der Künstler und Kurator selbst isoliert einsitzt. Der Besucher erlebt eine Art Dauerperformance eines Eingeschlossenen.
Von hier aus wird kontaktlos auf Knopfdruck der Zutritt jeweils eines Gastes geregelt und die Kommunikation über eine klassische Fenster-Gegensprechanlage geführt.
Frischluft, Desinfektion und Abstand sind gewährleistet.
Shah zitiert damit das gegenwärtige Hygienekonzept einerseits und visualisiert ebenso beeindruckend wie auch bedrückend eine entspannte Freiheit durch Beschränkung.

Der Künstler knüpft mit diesem Projekt an viele seiner vorangegangenen Ausstellungskonzepte an. Auch im bki, cwo, Sicherheitsbüro oder in der Pförtnerloge ging es um Schnittstellen zwischen Distanz und Nähe, Außen und Innen oder Überwachung und Freiheit.

Ein Besuch im Safe House  Frankfurt, Seehofstraße 8a, ist nach Vereinbarung per Mail unter b.k.i@web.de oder telefonisch unter 0 69/66 11 30 77 möglich.

06.Februar 2021 – Vládmir Combre de Sena, Harald Etzemüller

05.Februar 2021 – Andreas Exner

04.Februar 2021 Franz Konter

03.Februar 2021 Georg Klein

02.Februar 2021 RMTV

02.Februar 2021 Hans Petri

Eröffnung: Ende des Lockdowns
Ausstellungsdauer: wird noch bekannt gegeben
Öffnungszeit: wird noch bekannt gegeben

b.K.i. bewohnte Kunstinstallation
Seehofstrasse 8a, 60594 Frankfurt am Main
Tel.: 069 66113077 E-mail: b.k.i@web.de